«Zuger FrauenSTIMMEN»

50 Jahre Frauenstimmrecht Zug

Der grosse Tag - 7. Feburar 1971 

Mehrere Vorstösse, zahlreiche Komitees und viel Engagement waren nötig, bis die Schweizer Frauen endlich das Stimm- und Wahlrecht erhielten. Am 7. Februar 1971 war es dann soweit: Die Schweizer Frau war Staatsbürgerin!

«Zuger FrauenSTIMMEN» - Videoserie zum Jubiläum «50 Jahre Frauenstimmrecht Zug»

 Wir fragen nach und geben engagierten Zugerinnen eine Stimme! 

In unserer Video Serie «Zuger FrauenSTIMMEN» beantworten inspirierende Zuger*innen jeweils 4 Fragen und verraten dabei ihre ganz persönliche Perspektive und Meinung zum Thema Frau* in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Wir haben dabei besonders die junge Generation zu Wort kommen lassen und sind begeistert von ihren Ansichten und dem vielfältigen Engagement. Bis zur Jubiläumsfeier vom 6. Juni 2021 werden in regelmässigen Abständen weitere Videos dieser Serie veröffentlicht und wir freuen uns jetzt schon auf die grosse Vielfalt der Antworten. Wir dürfen also gespannt sein!

Teil 1 mit Stephanie Müller

Teil 2 mit Eila Bredehöft

Teil 3 mit Virginia Köpfli

Teil 4 mit Katharina Stäger

Wettbewerb

Wir möchten auch deine STIMME hören! 

Berichte uns über dein persönliches Engagement und nimm an unserem Wettbewerb teil. Einfach kurz in einem Video beschreiben oder auf einem Bild visualisieren wie du dich einsetzt und an info@frauenzentralezug.ch senden. 

Wir verlosen folgende Preise:

1.Die Stadt Zug – Entdeckungstour im Wert von CHF 250.00 
Gewinner*in darf mit einer selbst ausgewählten Gruppe (bis 10 Personen) eine individuelle Stadt Tour machen
2.Theater Casino Zug Gutschein im Wert von CHF 100.00
3.Zuger Monopoly im Wert von CHF 70.00
4.2x eine Jahresmitgliedschaft der Frauenzentrale Zug im Wert von je CHF 40.00

Die Verlosung findet am 20. Mai 2021 statt. 
Mach mit und gib deinem Wirken eine Stimme!

  • Der Wettbewerb oder die Verlosung wird in Deutsch durchgeführt.
  • Die Teilnahme ist gratis und nicht von einem Kauf abhängig.
  • Der Teilnehmer verwendet kein lizensiertes oder anderswie geschütztes Material und respektiert den Persönlichkeitsschutz von dritten Personen.
  • Teilnahmeberechtigt sind Personen, die ihren rechtlichen Wohnsitz in der Schweiz haben.
  • Die Namen der Gewinner können veröffentlicht werden.
  • Der Veranstalter erfasst oder speichert keine Namen der Teilnehmer. Adressdaten werden nur von den Gewinnern erfasst und nur zum Versand des Gewinnes genutzt. Es werden keine Daten an Dritte weitergeben.
  • Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihre eingereichten Fotos oder Videos auf Facebook, Instagram und ausserhalb veröffentlicht und genutzt werden dürfen.
  • Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern, oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.
  • Der Rechtsweg und die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.
  • Es wird keine Korrespondenz über die Verlosung geführt.
  • Mitarbeitende der am Wettbewerb beteiligten Unternehmen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Der ausschliessliche Gerichtsstand ist Zug.

Verein 50 Jahre Frauenstimmrecht Zug 2021

Die Frauenzentrale Zug hat in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Zug, der Bibliothek Zug und weiteren Beteiligten den Verein 50 Jahre Frauenstimmrecht Zug 2021 gegründet.

Am 7. Februar 1971 stimmten die Schweizer Männer an den Urnen der Verfassungsänderung zu, dass künftig alle Schweizerinnen die gleichen politischen Rechte wie sie haben (65,7 % Ja zu 34,2% Nein). Seither dürfen Schweizer Frauen auf eidgenössischer  – und in Zug von nun an auch auf kantonaler Ebene – wählen und abstimmen.

Allerdings ist es vor allem den mutigen und engagierten Schweizer Frauen und ihrem jahrzehntelangem Kampf zu verdanken, dass das Thema Gleichstellung immer wieder auf die politische Tagesordnung gebracht und alle Kräfte mobilisiert wurden, um die Mehrheit der Bevölkerung und der Stände zu überzeugen. Wie die Chronologie zeigt, endete der Weg zur Gleichstellung von Frau und Mann jedoch nicht mit der Abstimmung 1971. Auch heute gibt es noch viel zu tun.